Lampenfieber – was hilft?

Du kannst unter der Dusche singen, solange keiner zuhört?

Sobald du auf der Bühne stehst ist alles Gelernte vergessen?

Vor anderen Menschen singen ist dein Traum und gleichzeitig der Horror?

Wenn dich Lampenfieber plagt, bist du nicht allein. Hier sind drei Tipps, wie du damit umgehen kannst.

Probe den Auftritt komplett mit Gängen und Ansagen

Viele singende lernen einfach ihre Songs um sich auf Auftritte vorzubereiten. Auf der Bühne passiert aber soviel mehr als das reine Musik machen! Jeder Schritt, jedes Wort zwischen den Songs werden automatisch Teil deiner Show. Wenn du nicht weißt wie sich das anfühlt, ist das manchmal beängstigend. Zum Glück kannst du vieles davon genau so wie deine Songs üben. Durchlaufproben der Show unter möglichst realistischen Bedingungen sind hilfreich. Bleibe dabei durchgehend in deiner Bühnenrolle. Das Bedeutet: Nicht zwischendrin auf dem Handy daddeln, private Gespräche mit der Band führen oder sonst etwas tun, bei dem du nicht von 3000 Menschen beobachtet werden willst.

Stell dir vor, wie es im besten Fall ausgeht

Dein eigenes Kopfkino kann vor dem Auftritt Unsicherheit erzeugen. Was, wenn es den Leuten nicht gefällt? Bevor du dich davon runter ziehen lässt, nutze deine Fantasie für eine positive Vision. Was ist für dich der bestmögliche Ausgang der Show? Versuche so konkret wie möglich zu werden. Vielleicht schließt du die Augen und erschaffst ein Bild vor deinem inneren Auge. Sieh dich darin genau um. Die Leute feiern. Kannst du dir den Klang dazu vorstellen? Begeisterter Applaus und ein glasklarer Bühnensound. Wie fühlt sich das an? Erschaffe im Kopf deinen eigenen Konzertfilm, in dem alles nach deinen Wünschen verläuft. Wenn deine Vorstellungskraft gegen dich arbeiten will, dreh den Spieß um und träume groß.

Konzentriere dich aufs Geben

Es ist gut, dass du an dir arbeitest und fortlaufend nach Möglichkeiten suchst, dich zu verbessern. Der richtige Zeitpunkt dafür ist zwischen den Shows. Jetzt geht es um die Menschen im Publikum. Gib auf der Bühne das, was du genau jetzt geben kannst. Mach ein offenes Angebot zum mitfeiern. Die Gäste dürfen darauf so reagieren, wie es für sie richtig ist. Manche Leute werden ihre Begeisterung offen zeigen, andere nicht. Das ist wichtig. Dein Publikum hat keine Bringschuld dir gegenüber. Gib dein Bestes, ohne dich von Applaus abhängig zu machen. Lampenfieber bedeutet, dass unglaublich viel Energie in dir steckt. Je mehr davon in deine Performance fließen darf, desto weniger bleibt für deine Angst übrig.

Wenn du dich auf einen Auftritt oder eine Prüfung vorbereiten oder einfach nur an deiner Performance arbeiten willst, kannst du gerne eine kostenlose Erstberatung bei mir buchen – ich freu mich auf dich. Und jetzt viel Spaß auf der Bühne!


8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen